sciencemovies_intropic_951_1.jpg
VolkswagenStiftung | sciencemovies.de weitere Projekte
8 mal Wissenschaft hautnah
Wissenschaft zum Miterleben: die VolkswagenStiftung unterstützt acht Forschungsprojekte und präsentiert in regelmäßigen Abständen die Ergebnisse in Form von kleinen Video-Episoden auf der eigens dafür eingerichteten Website »sciencemovies.de«.
TASK
Wie lässt sich die Öffentlichkeit für Wissenschaft begeistern? Wie gelingt es, junge Menschen für die Forschung zu interessieren – oder gar für eine Karriere im Wissenschaftsbetrieb? Und: Wie können Wissenschaftler ihre Arbeit verständlich und interessant darstellen – in einem zeitgemäßen Medium wie dem Internet? Fragen wie diese haben form one bei der Entwicklung des Videoblogs sciencemovies geleitet.
sciencemovies_task_468.jpg

sciencemovies_screen01_468.jpg



In einer eigenen Förderinitiative »Wissenschaft – Öffentlichkeit – Gesellschaft« stärkt die VolkswagenStiftung seit langem den Dialog zwischen Forschung und Gesellschaft. Gefördert werden innovative Ideen, die darauf abzielen, Forschung einer wissenschaftsinteressierten Öffentlichkeit zu vermitteln: leicht verständlich, medial zeitgemäß und die Bedürfnisse der Zielgruppe einbeziehend. Mit dem Videoblog sciencemovies weist die Stiftung nun ausgewählten Förderprojekten den Weg in die Öffentlichkeit.


Die von form one entwickelte Website stellt acht Forscher(teams) und Ihre Fragen in den Mittelpunkt. Jedes Projekt wird mittels kleiner Videobeiträge beschrieben und nach und nach durch neue Episoden ergänzt. Für den Videoblog haben die Wissenschaftler alle Filme selbst aufgenommen. Vorangegangen war ein fünftägiges Medientraining im Mai 2010. Dabei konnten sich die WissenschaftlerInnen mit der Video- und Schnitt-Technik vertraut machen und den Umgang mit der Kamera lernen.

Begleitet von erfahrenen Fernsehredakteuren erarbeiteten die Forschergruppen Storyboards, die als dramaturgisches Gerüst für ihre filmische Arbeit dienten und bei Bedarf laufend an neue Forschungserkenntnisse im Projekt angepasst wurden.
sciencemovies_player_468_1.jpg

sciencemovies_screen03_468_1.jpg



Basierend auf dem Corporate Design der VolkswagenStiftung präsentiert sich die Website mit einem freundlichen, hellen Umfeld, in dem die Forscher in Form von Portraitfotos im Mittelpunkt stehen und den Forschungsgegenstand ihrer Projekte in Form von Fragen auf den Punkt bringen. Die Wissenschaftler und ihre »Forschungsgegenstände« wurden dazu eigens von dem Fotografen Gulliver Theis in kleinen Serien portraitiert.

Seit dem Launch am 1. März 2011 werden nach und nach alle Episoden veröffentlicht. Jedes Video kann direkt bewertet, weiterempfohlen und verlinkt werden. Um keine Folge zu verpassen, können Interessierte einen Newsletter abonnieren. Zudem enthält die Website eine Fülle von Hintergrundinformationen zu den einzelnen Projekten und Teilnehmern, gespickt mit Links und Bildergalerien. Und wer noch mehr wissen möchte, ist in der Rubrik »Fragen an die Macher« zum Dialog mit den Forscherteams eingeladen. Forschung – fast – zum Anfassen!

Hier finden Sie weitere Impressionen der Website, oder erleben Sie Wissenschaft »hautnah« unter sciencemovies.de.

sciencemovies_screen04_468.jpg
TECHNIK
Die Website basiert vollständig auf dem Content Management System f1:cms, mit dem die VolkswagenStiftung ohne großen Aufwand und HTML-Kenntnisse den Auftritt schnell und intuitiv verändern und ergänzen kann.
Neben der vollständigen Einbindung von Google Analytics ist es sogar möglich, die Abspielzeiten der Video-Episoden zu ermitteln. Ein erweitertes Flash-Video-Modul sorgt für die Erfassung der tatsächlich abgespielten Sekunden in jedem Video und stellt diese im Backend in einer übersichtlichen Zusammenfassung dar. So kann im Nachhinein ermittelt werden, ob einzelne Beiträge bis zum Ende angesehen werden, oder schon früher abgebrochen werden.

Kunde: VolkswagenStiftung

Die VolkswagenStiftung fördert seit 1962 Forschungsvorhaben in allen Disziplinen. Mit einem Fördervolumen von rund 100 Millionen Euro pro Jahr ist sie die größte private deutsche wissenschaftsfördernde Stiftung und eine der größten Stiftungen hier zu Lande überhaupt. Die Fördermittel werden aus dem Kapital der Stiftung – derzeit etwa 2,4 Milliarden Euro – erwirtschaftet. Die Volkswagenstiftung entwickelt mit
Blick auf junge, zukunftsweisende Forschungsgebiete eigene Förderinitiativen; diese bilden den Rahmen ihres Förderangebots. Mit dieser Konzentration auf derzeit 20 Initiativen sorgt die Stiftung dafür, dass ihre Mittel effektiv eingesetzt werden: Wenn eine Initiative nach einigen Jahren endet, ist das Thema oft fest in der Wissenschaftsgemeinschaft verankert.

Mehr spannende Screen Design Projekte

T-Online Matrix I
ZDF – 60 Jahre BRD
Markus Wendler Website
Kult MA – Website